Siebenjährige Viki motiviert zu Jeseníky

Siebenjährige Viki motiviert zu Jeseníky

06.08.2021 -
Am kommenden Wochenende (6. und 7. August) findet der zweite und gleichzeitig letzte Wertungslauf der Mountain Challenge Serie statt. Berglauf- und Trekkingbegeisterte treffen sich dieses Mal in Jeseníky. Die attraktiven Strecken, die die Organisatoren traditionell vorbereiten und an denen mehrere örtliche Sehenswürdigkeiten liegen, können jedoch nicht nur für die aktiven Läufer, sondern auch für ihre Begleitpersonen eine Inspiration sein.

"Es gibt drei klassische Strecken für die Teilnehmer - Lang (64 km), Halb (38 km) und Kurz (14 km), für die man sich noch vor Ort in Červenohorské sedlo anmelden kann", sagt Pavel Zitta, der Direktor der Mountain Challenge.

Die Dogtrekker werden die ersten sein, die sich am Freitag eine halbe Stunde vor Mitternacht mit ihren vierbeinigen Lieblingen auf die königliche Langstrecke begeben. Zwanzig Minuten nach ihnen wird der Rest des Feldes auslaufen. "Der Nachtlauf wird nicht mehr nur von Ultraspezialisten dominiert, denen es um Zeit und Sieg geht, sondern der Zauber des nächtlichen Berglaufs wird zunehmend auch von absoluten Amateuren genossen. Natürlich handelt es sich dabei nicht um Menschen, die einfach vom Sofa aufstehen und loslaufen, sondern um Teilnehmer, für die das kraftvolle Erlebnis einer stillen Bergnacht und die persönliche Leistung an erster Stelle stehen. Sie brauchen sich nicht zu vergleichen oder jemanden zu übertreffen, sie übertreffen sich selbst und fast dreitausend Höhenmeter. Ich persönlich kann bestätigen, dass sich das Jeseníky-Gebirge lohnt", sagte Patrik Pátek, der Sprecher des Rennens, und erinnerte daran, dass die verbleibenden Distanzen am Samstagmorgen starten - die mittlere Halbstrecke beginnt um 9 Uhr und die kürzeste Kurzstrecke um 10 Uhr. Auf jeder starten Einzelpersonen, Paare und Dogtrekker.

Das Rennen selbst beginnt direkt in der Bergwelt. Der Červenohorské-Sattel auf einer Höhe von über tausend Metern über dem Meeresspiegel bietet von Anfang an einen direkten Blick und Einstieg in die Landschaft. Bei den beiden längsten Bahnen wird das Erlebnis durch die Aussicht auf die beiden großen Wahrzeichen des Jeseníky-Gebirges - den Praděd und den Stausee Dlouhé stráně - noch verstärkt. Aber bei der Mountain Challenge geht es nicht nur um das Laufen. Sie hilft auch bei ihrem nicht wettbewerbsorientierten sieben Kilometer langen Wohltätigkeitslauf mit Mixitka. Die Hälfte des Eintrittsgeldes geht traditionell an Lukášek Bílý, der seit elf Jahren mit den Folgen seiner Frühgeburt kämpft.

Die Mountain Challenge ist eine Serie, die vor allem motivieren soll. Und das Jeseníky-Gebirge ist eine großartige Gelegenheit, ein angenehmes Wochenende in den Bergen zu verbringen, und das muss nicht nur die Läufer betreffen. Begleitpersonen können sich selbständig machen, oder es wird direkt empfohlen, nicht gleich nach Hause zu eilen. "Ich weiß, wovon ich spreche. In der Woche vor dem Rennen verbrachten wir mit drei Kindern eine absolut großartige Woche allein im Jeseníky-Gebirge, voll mit Wandern, Erkunden und Entspannen. Es gibt unglaublich viele Ausflugsziele für Kinder", sagte der Pilsner Patrik Pátek, dessen Worte von seinem siebenjährigen Sohn Viki bestätigt wurden, der den Weg von Kouty zum Stausee Dlouhé stráně und zurück sogar ohne Seilbahn bewältigte. "Es war ein ziemlicher Anstieg bis zum Stausee, aber es hat mir sehr gut gefallen. Schade, dass wir dort nicht schwimmen konnten, das wäre wie am Meer gewesen" , war der siebenjährige Junge von dem größenwahnsinnigen Bauwerk fasziniert, aber er wurde sofort ernst: " Ich glaube, dass andere Kinder es auch schaffen können, aber sie müssen unterwegs eine Pause einlegen", sagte Viktor Pátek mit einem wichtigen Blick, der eine Inspiration für diejenigen sein kann, die zögern, die Mountain Challenge zu machen.

Die Station im Jeseníky-Gebirge, die auch von der Region Olomouc unterstützt wird, bildet den Abschluss des gepunkteten Teils der Serie. Danach werden die Punkte aus den beiden diesjährigen und den beiden letztjährigen Rennen zusammengezählt und beim Bonusrennen im Oktober in Pálava (9. Oktober) ausgewertet . Es hat keinen Spaß gemacht, aber ich bin sehr froh, dass wir es geschafft haben, das Rennen auf einem hohen Niveau zu halten und die Leute zu motivieren, in den wunderschönen Bergen der Tschechischen Republik aktiv zu sein. Ich freue mich immer auf die Atmosphäre, die während der Veranstaltung herrscht", lädt Pavel Zitta, der Leiter der Serie, zur Teilnahme an der Mountain Challenge ein.

Wetter
-2.0 °C
Webcams
Unterkunft
Yescard Rabattkarte
Verkehr in Jeseníky